Satellitentelefon

Sie haben sich für diesen Sommer ein etwas unkonventionelleres Reiseziel ausgesucht, eine Safari mit dem Jeep durch Afrika geplant oder vielleicht sogar Australien? Was könnten Sie dabei mit einem Arbeiter auf einer Bohrplattform gemeinsam haben? Richtig: Sie sind, wie es so schön im Volksmund heißt, „JWD“: nämlich janz weit draußen. Fernab von der Zivilisation, wo Ihre Lieben zuhause sind. Ein Satellitentelefon könnte die Lösung sein, um mit der Außenwelt in Kontakt zu kommen.

Ein Satellitentelefon macht es möglich, dass eine Verbindung zum Endgerät, dem Telefon, durch Funkübertragung zu einem Satelliten möglich wird. Ohne Mobilfunkanbieter, Telefonnetzen oder sonstigen Gerätschaften leitet der Satellit den Anruf an eine Erdfunkstelle weiter. Dort wird das eingehende Gespräch ins Telefonnetz eingespeist. Ein Satellitentelefon stellt einen guten Ersatz für das normale Telefon bzw. für die handelsüblichen Mobilfunkgeräte dar.

Aber nicht nur, wenn Sie in einem Entwicklungsland mit mangelnder Netzabdeckung unterwegs sind oder sich in Australien auf die Spuren der Aborigines begeben, kann das Satellitentelefon Ihnen aus der Patsche helfen. Auch in Staaten, wo politische Aufstände und Unruhen an der Tagesordnung sind und das Telefonnetz ständig der Gefahr ausgesetzt ist, auszufallen, kann das Satellitentelefon herhalten. Daher gehört es längst zum üblichen Reiseinventar von Journalisten, Diplomaten und Staatsmänner dazu.

Für Landstriche ohne Netzversorgung oder bei der Seefahrt ist es schon längst üblich, Satellitentelefone, die übrigens nicht ganz preiswert sind, einzusetzen. Der Preis erklärt sich durch die Produktionsmenge von Satellitentelefonen, da es sich nicht um eine Massenproduktion handelt. Ersatzakkus bzw. Ladegeräte sollten stets in Nähe des Satellitentelefons verweilen. Auch für Wissenschaftler, die sich in Ausgrabungen in abgelegenen Landstrichen versuchen, sollten auf ein Satellitentelefon nicht verzichten.

Für private Zwecke kann man Satellitentelefone sogar mieten. In den 70ern wurden Satelliten zu Kommunikationszwecken verwendet. Inmarsat stellt das erste System für die Schifffahrt bereit (Anfang der 80er). Kanada machte sich die Vorteile dieses Kommunikationswegs als eines der ersten Länder zu nutze. Wenig bebaute Landstriche wurden damit versorgt. Schnell folgten auch die USA dem Vorbild Kanadas und setzten Satellitentelefone ein.